Europan Deutschland

Aktuell

SCHWÄBISCH GMÜND: Begehung & Rückfragenkolloquium

SCHWÄBISCH GMÜND: Begehung & Rückfragenkolloquium

Am 10. Juni findet von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr die Begehung & das Rückfragenkolloquium in Schwäbisch Gmünd statt.

Der Treffpunkt ist auf dem Vorplatz des Hauptbahnhofs.


LANDSHUT: Begehung & Rückfragenkolloquium

LANDSHUT: Begehung & Rückfragenkolloquium

Am 1. Juni findet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr die Begehung & das Rückfragenkolloquium in Landshut statt.

Der Treffpunkt ist vor der Waffenkammer gegenüber dem Gefängnis, Wittstraße.


WERNIGERODE: Begehung & Rückfragenkolloquium

WERNIGERODE: Begehung & Rückfragenkolloquium

Am 27. Mai findet von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr die Begehung & das Rückfragenkolloquium in Wernigerode statt.

Der Treffpunkt ist am Kreisverkehr Veckensteter Weg / Zaunwiese.


ETTLINGEN: Begehung & Rückfragenkolloquium

ETTLINGEN: Begehung & Rückfragenkolloquium

Am 20. Mai findet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr die Begehung & das Rückfragenkolloquium in Ettlingen statt.

Der Treffpunkt ist vor dem Bahnhof Ettlingen West.


SELB: Begehung & Rückfragenkolloquium

SELB: Begehung & Rückfragenkolloquium

Am 12. Mai findet von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr die Begehung & das Rückfragenkolloquium in Selb statt.

Der Treffpunkt ist vor dem Rathaus, in der Ludwigstraße 6 in 95100 Selb.

Entsprechend der Corona-Auflagen muss ein Mindestabstand von 1,5 m und das tragen einer entsprechenden Maske gewährleistet sein. Herr Resch von der Stadt Selb und Frau Lola Meyer von Europan Deutschland werden zudem vorab einen Schnelltest absolvieren.  


Erfolgreicher Auftakt

Erfolgreicher Auftakt

Erfolgreicher Auftakt von Europan Deutschland am vergangenen Freitag mit fast 200 interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Mit dabei waren: Prof.in Dr. Andea Benze (Hochschule München), Prof.in Dr. Iris Reuther (Senatsbaudirektorin der Freien Hansestadt Bremen), Ali Saad (Bureau Ruiz Saad – Architecture Urbanism Research), Dr. Anne Schmedding (Leiterin der Stiftungsprojekte Stiftung Berliner Leben), Prof.in Dr. Tatjana Schneider (Institut für Geschichte und Theorie der Architektur und Stadt, TU Braunschweig), Prof.in Melanie Humann (Urban Catalyst GmbH und TU Dresden), Dr. Saskia Hebert (subsolar* architektur und stadtforschung), Prof. Jens Metz (Schule für Architektur Saar) und viele mehr.

Der Link zur Aufzeichnung der Veranstaltung wird in Kürze für alle, die am Freitag nicht dabei sein konnten, folgen.


Ankündigung Auftakt

Ankündigung Auftakt

Am 7. Mai geht es in die Vollen. In der Auftaktveranstaltung von Europan Deutschland werden die 5 deutschen Standorte mit ihren Aufgabenstellungen präsentiert und Expert·innen aus Architektur- und Städtebau beleuchten mit Kurz-Inputs das Thema „Living Cities – Lebendige Städte“.

Mit dabei werden sein: Prof.in Dr. Andea Benze (Hochschule München), Prof.in Dr. Iris Reuther (Senatsbaudirektorin der Freien Hansestadt Bremen), Ali Saad (Bureau Ruiz Saad – Architecture Urbanism Research), Dr. Anne Schmedding (Leiterin der Stiftungsprojekte Stiftung Berliner Leben), Prof.in Dr. Tatjana Schneider (Institut für Geschichte und Theorie der Architektur und Stadt, TU Braunschweig), Prof.in Melanie Humann (Urban Catalyst GmbH und TU Dresden), Dr. Saskia Hebert (subsolar* architektur und stadtforschung), Prof. Jens Metz (Schule für Architektur Saar) und viele mehr. 

Die Veranstaltung findet online statt am 7. Mai 2021 von 14 bis 18 Uhr. Alle sind herzlich eingeladen teilzunehmen.


Start des neuen Wettbewerbsverfahrens E16

Start des neuen Wettbewerbsverfahrens E16

Am 5. April 2021 startet das neue Wettbewerbsverfahren E16 zum Thema „Living Cities – Lebendige Städte“. Deutschland ist mit 5 Standorten vertreten.

Weitere Informationen unter Wettbewerb E16.


Neue Website für Europan Deutschland

Neue Website für Europan Deutschland

Mit Start des neuen Wettbewerbverfahrens E16 launcht Europan Deutschland seine neue Website.

Das Archiv befindet sich aktuell noch im Aufbau.


Live Sessions nachholen von ISF E15/E16

Live Sessions nachholen von ISF E15/E16

Für alle die sie verpasst haben oder noch mal reinschauen wollen: Die Live-Sessions des Inter-Sessions Forum ›From Productive Cities to Living Cities‹ E15/E16!


Inter-Sessions virtual Forum, 18.–22.01.2021  ›From Productive Cities to Living Cities‹

Inter-Sessions Virtual Forum, 18.–22.1.2021
›From Productive Cities to Living Cities‹

Das Inter-Sessions Forum E15/E16 findet vom 18. bis 22.1.2021 als virtuelles Forum statt. Es bietet eine Plattform zum Austausch und für Debatten zwischen Städten, Expertinnen und Experten sowie Teilnehmenden der Verfahren E15 und E16.

Unter folgendem Link finden Sie das Programm sowie den Link zur Registrierung. Die Teilnahme nach Registrierung ist kostenlos. Save the date! Register now!


„Unbreak My Hardt“

„Unbreak My Hardt“

Das aus einem Beitrag des Wettbewerbverfahrens E13 „The Adaptable City 2“ hervorgegangene Projekt „Unbreak My Hardt“ in Schwäbisch Gmünd ist ein Projekt des IBA-Netzwerks der IBA’27 StadtRegion Stuttgart. Wir freuen uns!


Publikation „The Productive City 2” im Jovis Verlag erschienen

Publikation „The Productive City 2" im Jovis Verlag erschienen

Der Katalog zu E15 „The Productive City 2“ ist im Jovis Verlag erschienen. Mit Beiträgen von Dieter Läpple, Uta Schneider, Peter Stubbe, Stefan Werrer und Irene Wiese-von Ofen.


Gewinnerbeitrag aus E12 in Nürnberg Realisiert

Gewinnerbeitrag aus E12 in Nürnberg Realisiert

Das Projekt EUROPAN 12 der WBG Nürnberg basiert auf dem Siegerentwurf des Wettbewerbs E12 für den Standort Nürnberg und wurde von von fabriK • B Architekten realisiert. Herzlichen Glückwunsch!


Gewinnerbeitrag aus E15 wird Realisiert

Gewinnerbeitrag aus E15 wird Realisiert

Die Stadt Selb wird die Realisierung der Freiraumplanung des Entwurfs „Scherben bringen Glück – das produktive Herzstück“ für die Umgestaltung des Bahnhofumfelds beauftragen. Herzlichen Glückwunsch!


Europan Deutschland e.V. ist umgezogen

Europan Deutschland e.V. ist umgezogen

Seit dem 1. Januar 2020 finden sie das Büro von Europan Deutschland e.V. im Frizz23. Bitte beachten sie die neuen Kontaktdaten.

Anschrift
Friedrichstraße 23A
10969 Berlin

Telefon
+49 30 399 185 49

Fax
+49 30 399 185 50